Home / Apple / Warum Apples neues Iphone 5 kein AMOLED-Display hat

Warum Apples neues Iphone 5 kein AMOLED-Display hat

Dieser Artikel wurde von Barry Young geschrieben, dem Geschäftsführer der OLED-Assoziation. Erich Strasser von OLED-Display.net analysierte auch die Gerüchte, dass Apples iPhone 5 über einen AMOLED-Display verfügen soll.
Samsungs neues AMOLED-Display birgt keine technischen Probleme mehr, welche Apple zum Negativentscheid gegenüber OLED zwingen würden.

Solange Apple LCD-Displays verwendet, wird Samsungs Display-Marktanteil stark eingeschränkt. Apple hat immer behauptet, dass ein LCD-Display im Netzhaut-Format eine höhere Pixeldichte und einen geringeren Stromverbrauch als OLEDs hat. Aber
Samsungs neue AMOLEDs sind so dicht wie die Retina-Displays und der Einsatz von phosphoreszierenden Grün und dotierten Transportschichten versorgt die OLEDs mit ähnlich viel Energie.

Aber die wichtigsten Gründe, warum Apple OLED nicht verwendet hat, sind:

  • Zu wenig Kapazität
  • Mangel einer zweiten Quelle, was für Apple bedeuten würde, dass sie von ihrem größten Konkurrenten abhängig wären, da sie die Komponente nur von Samsung bekommen würden.

Samsungs Restrukturierung seines Display-Geschäftes ist eines der Tools, die das Unternehmen verwendet, um in dieser Situation zu kämpfen. Durch eine Demonstration wird den Kunden die Unabhängigkeit von Samsung Electronics aufgezeigt, die Handys, Tablets und Fernseher produziert; Samsung wird auch die Kapazität erhöhen und ihr anderer Ansatz ist die Erzeugung von überzeugend OLED-Displays; hohe Leistung, Flexibilität und Transparenz, welche Apple zur Kapitulation gezwungen haben und somit von Samsung gekauft werden müssen. In der Zwischenzeit, bevor die Displays verfügbar sind, ist es unwahrscheinlich, dass Apple OLEDs nutzt.

Barry Young sagt:

Es ist unwahrscheinlich, dass Apple OLEDs nutzen. Also vertrauen Sie nicht allzu sehr auf die Vielzahl von Berichten, dass das iPhone 5 ein OLED-Display haben wird. In diesem Jahr wird das nicht passieren!

Die Branche ist mit Überkapazität und hohen operativen Verlusten konfrontiert. Die neuen Anwendungen, Smartphones und iPads verwenden nicht genügend Kapazität, um die neuen Fabriken zu unterstützen. Sharp glaubte, den Abschwung durch den Bau von größeren Fabriken überwinden zu können, was größere Fernseher ermöglichte, aber die Menge war nicht hoch genug, um alle neuen Kapazitäten zu nutzen. Also suchten sie sich einen Partner – Sony – der die Kapazitäten kauft, aber Sonys TV-Geschäft ist noch mehr hinterher und Sony will sich von ihrem Engagement entfernen. Ein zweiter Ansatz von Samsung ist es, schwerpunktmäßig auf OLEDs zu setzen, die eine höhere Leistung und potenziell geringere Kosten bieten. Aber Samsung konnte nicht schnell genug verfahren und hat nun eine Reihe von Legacy-LCD-Fabriken, die Verluste erleiden. LG Display ist in der gleichen Kategorie wie Samsung, war aber langsamer, um auf die OLED-Technologie umzusteigen. AUO und CMI, welche viel in Gen 7 und Gen 8 Fabriken investierten, haben jetzt hohe Kredite, ein sehr geringes Kapital-Darlehen-Verhältnis und leiden wegen den großen Verlusten und der Unfähigkeit zur Rückzahlung der Darlehen. AUO und CMI versuchen die OLED-Technologie zu übernehmen, aber hatten nicht das Kapital, um schnell zu reagieren. Die Chinesen, die im einzigen wachsenden TV-Markt operieren, investierten in neue LCD-Fabriken, waren aber nicht in der Lage, qualitativ hochwertige Panels zu liefern. Die chinesischen Marken geben das Inventar zurück und schauen auf Taiwan und Korea zwecks Versorgung.

Und in Japan haben sich Sony, Panasonic, Hitachi und Toshiba im Wesentlichen aus der FPD-Industrie zurückgezogen und ihre Kapazitäten Japan Display Inc. übertragen, ein von der Regierung unterstütztes Unternehmen, um Arbeitsplätze und Wissen zu bergen.
Panasonic hat auch eine Allianz mit Sumitomo und plant einen völlig neuen Prozess zum Drucken von OLEDs für Displayzwecke.

Die Geschäftsmodelle sind sehr unterschiedlich:

  • Apple, Hon Hai und Sharp – die Arbeit auf die Besten seiner Klasse verteilen
  • Samsung – vertikal integriert und so viel wie möglich im eigenen Haus machen; die Bezugsquellen steuern, ähnlich dem IBM-Mainframe-Modell in den 60er und 70er Jahre.  Eine unabhängige Einrichtung erstellen, um die Führung bei Displays zu halten
  • LG – folgt Samsung, wenn möglich
  • AUO / CMI – Umzug von Low-Cost Fast Follower zu Low-Cost Slow Follower
  • Chinesen und Japaner – schauen auf die Regierung und andere Quellen, um Ihnen aus der Patsche zu helfen
  • Microsoft / Nokia – Allianz der kämpfenden Giganten; OLEDs von Samsung sind ein Unterscheidungsmerkmal. Können sie Apps schnell genug kaufen?

One thought on “Warum Apples neues Iphone 5 kein AMOLED-Display hat

Schreibe einen Kommentar

Top