Home / NEWS-Allgemein / Taiwans OLED-Bündnis gegen Samsung

Taiwans OLED-Bündnis gegen Samsung

Taiwans Unternehmen wollen sich mit Samsung Mobile Display beim OLED-Display-Geschäft messen. Taiwans Wirtschaft wird die Unternehmen koordinieren (Itri, AU Optronics, Chimei Innloux, MediaTec, Acer, Asus, HTC). AUO und Chimei Innloux sind die jetzigen bzw. zukünftigen Hersteller von AMOLED-Displays.

HTC und Asus planen, alle AMOLED-Kapazitäten von AUO zu kaufen, um Taiwans Industrie anzutreiben!

Das bedeutet, dass HTC und Asus viele, viele neue Produkte mit AMOLED in naher Zukunft einführen werden. Auf dem MWC 2012 haben HTC und Asus Smartphones mit Samsungs Super-AMOLED-Displays vorgestellt.

AUO beginnt die Massenproduktion von kleinen / mittlergroßen AMOLEDs im Jahr 2011 mit dem 3.5G-Werk. Der Display-Business-Operation-Executive-Vizepräsident Paul Peng sagt, dass AUO zusätzlich seine 4.5G Produktionsanlagen verwenden kann, um OLED-Panels herzustellen. In einem Interview sagt Paul Peng auch, dass AUO 4-5 Zoll AMOLEDs mit 250-300 ppi bis Mitte 2012 für den Smartphone-Markt produzieren will.
Ein Insider erzählte uns, dass die AMOLED-Panels von AUO eine längere Lebensdauer haben und billiger sind als die Panels von Samsung Mobile Display.

Das Ministerium wird staatliche Quellen (ITRI) und Taiwans AMOLED-Anbieter und -Nachfrager mobilisieren, um Geld in F&E-AMOLED zu setzen und somit die Gewinnquote der Displays zu erhöhen. Führungskräfte der Branche schätzen die Ausgaben auf rund 10 Milliarden NT $ (US $ 333 Mio. bei US $ 1 : NT $ 30).

Taiwans AMOLED-Hersteller hat nur 3.5G Produktionsserien; Samsung hat eine 5.5G Produktionsserie.

Quelle

AUOs 32 Zoll OLED-TV-Prototyp

AUO 32 Zoll OLED-TV

Schreibe einen Kommentar

Top