Home / samsung-mobile-display / Samsung Mobile Display und Universal-Display vereinbaren OLED Deal

Samsung Mobile Display und Universal-Display vereinbaren OLED Deal


Samsung Mobile Display und Universal-Display schließen eine Vereinbarung bis 31 Dezember 2017 ab.
UniversalDisplay hat viele OLED Material Patente die Samsung benötigt um beispielsweise die Super-Amoled Displays für die Smartphones herzustellen.
In den letzten Monaten wurden zwar einige Patente in Korea angefechtet, trotzdem einigt man sich jetzt auf eine weitreichende Zusammenarbeit.
Samsung wird demnach Zugriff auf UDCs Pholed Technologie bis 2017 haben. Durch diesen Deal wird sich das Wachstum im OLED Sektor noch beschleunigen.

Auch bei der Entwicklung von AMOLED Displays werden die beiden führenden Unternehmen zusammenarbeiten. Durch diesen Deal kann Samsung seine neue 5.5G Produktionsanlage
nun ohne Probleme auslasten.  Und wir können davon ausgehen das in naher Zukunft andere Smartphone, Tablet-PC Hersteller Zugriff auf diese Technologie erhalten werden.

Samsung kann mit der neuen Produktionsanlage anstatt 3 Millionen Panels im Jahr 2010/2011 bald 30 Millionen kleiner/mittlere Panels produzieren.

 

[quote]The agreements announced today are an OLED Patent License Agreement and a Supplemental OLED Material Purchase Agreement. Under the license agreement, Universal Display has granted SMD license rights under various patents owned or controlled by Universal Display to manufacture and sell certain phosphorescent OLED display products. In consideration of the license grant, SMD has agreed to pay Universal Display a license fee over the term of the license agreement.[/quote]

Schreibe einen Kommentar

Top