Home / Apple / LG Display erweitert Kapazitäten bei flexiblen und OLED TV Panels

LG Display erweitert Kapazitäten bei flexiblen und OLED TV Panels

Jedes Quartal gibt es bei LG Display eine Telefonkonferenz mit den wichtigsten Investoren/Aktionären. Natürlich interessieren sich die Investoren über das OLED Programm, bzw. wie geht es weiter und wie sieht es mit den Kapazitäten aus. In diesem Bericht scheint auf das die momentane Kapazität bei flexiblen OLEDs bei 6.000 4.5 Gen Substraten pro Monat ist.
Der Plan ist das man diese Kapazität bis Ende 2014 verdoppelt, ein wenig hält man sich noch bedeckt und sagt es ist noch nicht fix.
Auch bei den größeren Panels gibt es News so plant man die M2 8Gen OLED-Tv Fabrik die solte bereits im zweiten oder dritten Quartal 2014 den Betrieb aufnehmen. Das ganze wird in zwei Schritten erfolgen also man wird nicht gleich die 26.000 8G Substrate pro Monat erreichen, die volle Kapazität sollte 2015 erreicht werden.

LG Flex

Das LG Flex ist ja das erste Smartphone mit einen wirklichen Plastic Substrat OLED, das Smartphone wird jetzt in 20 Europäischen Ländern auf den Markt kommen. England, Deutschland, Frankreich, Italien und natürlich auch in Österreich. In Amerika wird es via At&T, Sprint und T-Mobile zu haben sein. Leier gibt es scheinbar ein paar Probleme mit dem LG Flex wenn man es zu oft komplett biegt bzw. flach macht kann es sein das auf der Oberfläche Wölbungen entstehen. LG mein das dies die Funktion des Smartphones nicht beeinflusst und das Problem tritt nur dann auf wenn sehr sehr oft das Smartphone hin und her gebogen wird vom User.
lg-flex-curved-problem

Apple iWatch mit LGs POLED?

Ja es gibt immer wieder Gerüchte rund um die Uhr von Apple (iWatch).
Es gibt immer wieder Hinweise das Apple die flexiblen Plastik OLED Displays von LG-Display einsetzen will/wird.
Die Hinweise verdichten sich denn LG-Display wird laut einen Bericht als einer der Lieferanten für die iWatch genannt.
Das Display soll 1.52 Zoll groß sein und die Fertigung soll im dritten Quartal 2014 starten. Apple will das neue Produkt Ende 2014 auf den Markt bringen. Wenn man die oberen Zeilen liest und wir alle wissen das Apple auf Samsung Display nicht gut zu sprechen ist können diese Meldungen sicherlich stimmen. Denn sonst gibt es keinen der so große Stückzahlen bzw. überhaupt flexible OLEDs herstellen kann.
Hier ein kleiner Vorgeschmack:

Schreibe einen Kommentar

Top