Sharp präsentiert Prototypen eines flexiblen 3.4 Zoll OLED Displays

Aus Japan erreichen uns Meldungen, dass Sharp neuartige flexible 3.4 Zoll OLED Prototypen entwickelt hat. Das AMOLED Display bringt es auf eine Auflösung von 540×960 (entspricht 326 PPI), ein Öffnungsverhältnis von 57% und eine Stärke von 0,07 mm (70um).
Der Krümmungsradius beträgt 10mm und das gesamte Teil wiegt 2 Gramm. Die Rückwandplatine (Backplane) ist IGZO.

Während diese Meldung Nachrichtencharakter hat, erscheint das Panel doch den OLEDs sehr ähnlich, die Sharp auf der SID 2012 (ja, bereits vor 4 Jahren!) vorstellte. Gemäß den Berichten erklärt Sharp, dass das Display über eine lange Lebensdauer verfügt und aufgrund der neu entwickelten Tandemstruktur frei von Farbverschiebungen ist.

Sharp verkaufte einen Zweidrittelanteil an FoxConn (Hon Hai Precision) für 3.5 Milliarden USD und wie die Berichte zeigen, möchten sie 1.8 Milliarden USD davon in die OLED Technologie investieren. Die scheint stimmig, da FoxConn darauf abzielt, der zweite Lieferant von Apple für OLEDs zu werden. Es scheint somit möglich, dass diese etwas überstürzte „Einführung“ des neuen flexiblen OLEDs mehr als Marketingstrategie denn als echter Fortschritt von Sharp angesehen werden darf. Oder stellt es doch einen wahrhaften Fortschritt dar?
Quelle
sharp-flexibles-oled

About Erich Strasser

OLED Experte Erich Strasser beschäftigt sich seit über 10 Jahren mit Organic light emitting diodes

Schreib einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.