Samsung übernimmt Novaled

Samsung Cheil kaufen den OLED Material Hersteller Novaled um 260 Millionen Euro

Samsung Cheil hat um 260 Millionen Euro die Firma Novaled übernommen.
Samsung hatte bereits 10 Prozent von Novaled und nun einigte man sich weitere 40 Prozent zu erwerben. Der Kaufpreis für dieses Aktienpaket beträgt 260 Millionen Euro.

Jong Woo Park sagte das der technologische Vorsprung wichtig für die Marktführerschaft am Display Markt ist.

Novaled AG ist ein führendes Unternehmen in der Erforschung, Entwicklung und Vermarktung von Technologien und Materialien, welche die Leistung von Organischen Leuchtdiode und anderer organischer Elektronik steigern. Novaled bietet Herstellern von OLED Produkten eine einzigartige Kombination von patentrechtlich geschützter Technologie, Materialien und Expertise. Außerdem lizenziert und verkauft Novaled derzeit als einziges Unternehmen organische, die Leitungsfähigkeit steigernde Technologie und Materialien zur Verwendung in der Massenproduktion von OLED-Produkten. Novaled ist langfristiger Partner führender internationaler OLED-Anbieter. Zudem verfügt das Unternehmen mit mehr als 500 eingetragenen und angemeldeten Patenten auf dem Gebiet der OLED®-Technologie, -Strukturen und -Materialien über eine starke IP-Position. Das Unternehmen ist seit 2003 am Markt aktiv. Es wurde 2001 aus der TU Dresden (IAPP) und der FhG (IPMS) Dresden ausgegründet und hat neben dem Hauptsitz in Dresden auch Außenstellen in Korea und Japan.

Wichtig für den Standort in Dresden ist das Samsung Cheil Industries versprach den STandort Dresden weiterführen zu wollen und man wolle sogar die Forschung weiter ausbauen.

Bisher gehört Novaled einer Gruppe von deutschen und französischen Wagniskapitalgebern, darunter eCapital, die staatliche KfW-Bank sowie die Fraunhofer-Gesellschaft. Samsung hielt bereits ein Zehntel.

Schreib einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.