Samsung günstige OLED-Tv Fernseher erst 2017?

Gründe sind massive Probleme bei der Fertigung sagt HS Kim von Samsung

Diese Nachricht trifft uns natürlich wie einen Paukenschlag, hat sich aber abgezeichnet da Samsung nur einen neuen 55 Zoll flexiblen OLED-TV Prototypen auf der CES-2014 gezeigt hat. Der Vize Präsident von Samsung Visual Display Business HS Kim hat in einen Interview mit der USAToday zugegeben das man massive Probleme hat um kostengünstige große OLED Panels herzustellen. Kim meint das man noch mehr Zeit benötige, so dachte er im Jahr 2013 das man in 2-3 Jahren soweit ist. Jetzt glaubt er heute das Samsung noch weitere drei bis vier Jahre benötige um kostengünstige OLED-Fernseher herzustellen. Der Preis ist natürlich ein Key Faktor so kostet der gebogene 55 Zoll KN55S9 um die 8.000 Euro. Bei der jetzigen Fertigungsmethode geht einfach viel zuviel Material verloren, und dieses Material ist natürlich sehr teuer.
Samsung Display verwendet allerdings auch die aufwendigere Produktionsmethode die natürlich Vorteile bietet. LG verwendet beispielsweise die WOLED Technologie. Hier noch einmal der Arikel zum nachlesen:
LG vs Samsung
Kim sagt jeder ist begeistert über die Qualität des Bildes allerdings sind die Verkäufe sehr schlecht aufgrund des hohen Preises. Wir glauben das die Lösung des Problems gedruckte Panels sind, einige Firmen wie Panasonic, Kateeva, Merck, usw. arbeiten daran, erst dann werden wir günstige große OLED Panels sehen.
Auch LG-Display hat natürlich mit der WOLED Technik einige Vorteile und könnte es jetzt schaffen Samsung im Fernseher Markt die Marktführerschaft abzuluchsen. LG-Electronics hat beispielsweise fünf Modelle auf der CES-2014 gezeigt und mit allen Modellen will man noch 2014 auf den Markt, man plant neue 8G Produktionsstätten und will hier mit aller Macht in diesen Segment die Nummer 1 werden. Auch Panasonic zeigte gedruckte flexible OLED-Panels mit 4K. Allerdings auch hier musste man gemeinsam mit Sony zur Kenntnis nehmen das Sonys und Panasonics Drucktechnologie nicht so einfach Fertigungsreif zu bringen, deswegen geht man hier wieder getrennte Wege. Panasonic sitzt nun gemeinsam mit AUO im Boot und die gezeigten Panels sind Oxide-Tfts Backplanes mit Sumitomos P-OLED Materialien und einer Direkt Emission Architektur.
Quelle:news.oled-display.net

Die besten Bilder CES-2014


oled-tv-vergleich-technologie-lg-vs-samsung

Schreib einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.