Panasonic zeigt gedrucktes gebogenes 4K OLED-Panel bei der CES-2014

Dieses OLED-Display ist biegbar in beide Richtungen

Panasonic hat bei der IFA-2013 bereits ein 55 Zoll 4K OLED-Display präsentiert. Der Unterschied zu Samsung und LG ist bei der Herstellung, denn Panasonic setzt auf die Inkjet Druck Technologie. Wir haben euch die Technologie in diesen Artikel ja bereits genau erklärt Panasonic True RGB Drucktechnologie. Kurz zusammengefasst es werden die OLED Materialien durch eine InkJet Technik auf das Substrat aufgetragen, um eine elektrolumineszente (EL-)Schicht zu schaffen. Aufgrund der Einfachheit des Produktionsvorgangs wird erwartet, dass die Technologie einfach an die Produktion von OLED-Paneelen in verschiedenen Bildschirmgrößen anzupassen sein wird. Panasonic nennt das RGB all printing method! Durch die Druckmethode ist es auch möglich, genau die richtige Menge organischer Materialien dort aufzutragen, wo sie benötigt wird, was den Abfall reduziert, die Fertigungszeit verkürzt und das Druckherstellungsverfahren wirtschaftlicher macht. Das bedeutet das diese Herstellungs Technologie die günstigste und schnellste sein wird. Allerdings ist Panasonic/AUO noch nicht soweit um die Panels für die Massenproduktion herzustellen. Die Panels auf der CES-2014 sind allesamt Prototypen, aber man sieht das die Technologie funktioniert und wir gehen davon aus das wir eventuell 2015 die ersten OLED-Fernseher mit dieser Produktionstechnik am Markt sehen werden. In Las Vegas zeigte man eine Weiterentwicklung der ersten Prototypen diese sind gebogen, und sogar in beide Richtungen. Daraus ergibt sich eine S-Linie die echt beeindruckt.

Stimmt rechts in der Sidebar ab welcher OLED euch am besten gefallen hat bei der CES-2014

Quelle

Die besten Bilder CES-2014


gebogene-gedruckte-oled-ces-2014.jpg
gebogene-oled-fernseher-panasonic-ces2014.jpg

Schreib einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.