Merck zeigt neue OLED und Quantum Materialien SID-2014

Keynote: High-Performance OLED Materials Displayweek 2014

Bei der SID-2014 Displayweek Merck zeigt die neuesten Materialien für OLED, LCD usw. Michael Heckmeier wird in seiner Keynote die Entwicklung von neuen Materialen für LCD und OLED Anwendungen erklären. Eine Premiere feiert Merck mit den Quantum Materialien die einen erweiterten Farbraum mit staren Grün und Rottöne aufweisen.Noch dazu eine erhöhte Helligkeit bei geringeren Stromverbrauch. Bei den Display Backlights gibt es ebenfalls neue Materialien und intensivere Farben durch grünen Phosphor.

Die SID2014 startet am 3. Juni bis 5.Juni in San Diego USA. Merck will unter dem Motto „The Perfect Pixel“ ein vielfältiges Produktportfolio präsentieren. In der Keynote wird man erfahren wie die Forschungsarbeit von Merck den gesamten Displaymarkt beeinflust hat. Ziel ist es und war es leistungsfähigere Anwendungen bei ständig sinkenden Kosten.

3D Film Patternd Retarder 3D-FPR wird bei 3D Fernseher bzw. Displays eingesetzt, LG ist hier der Vorreiter diese umfasst auch Mischungen Reaktiver Mesogene zur Herstellung von IPS/FFS Kompensationsfilmen. Negative Dispersions RMM für achromatische Folien (AQWF) verbessern die Eigenschaften von OLED und LCD-Displays.

Merck stellt zum ersten mal die Quantum Materialien gemeinsam mit Qlight Nanotech vor. Diese halbleitenden Nanokristalle absorbieren kurzweiliges einfallendes Licht und emittieren Licht mit größerer Wellenlänge.

Diese Nanomaterialien schaffen eine größeren Farbraum mit sehr starken und natürlichen Rot und Grüntönen. Erreicht wird dies durch stäbchen förmige Quantum Mterialien. Ein großer Vorteil ist die Fähigkeit, polarisiertes Licht auszusenden. Damit wird die Helligkeit enorm gesteigert bei sinkenden Energieverbrauch!

Unter dem Produktnamen isiphor bietet Merck neue maßgeschneiderte Konzepte für qualitativ hochwertige Leuchtstoffe für Hintergrundbeleuchtung von LCD und kreative LED-Lichtanwendungen an. Hier ist ein spezieller grüner Phosphor neu der intensivere und sattere Display Farben möglich macht. Dieser neue Phosphor verspricht auch eine höhere Lebenszeit aus bei einer hohen Energieeffizienz.

Liscion bietet druckfertige Formulierungen für organische Dünnschittransistoren (OTFT), organische Photovoltaik (OPV) und organische Photodektoren (OPD). Diese Materialen werden zur Behandlung der Oberfläche verwendet und wird für flexible OLED Displays gebraucht.

Folgende Keynotes werden von Merck durchgeführt:
Materials Drive Display Development

Michael Heckmeier, Senior Vice-President, Liquid Crystals R&D, Merck, Darmstadt
3. Juni 2014, 08.50 – 9.20 Uhr, Raum 6AB

High-Performance OLED Materials
Holger Heil, Director OLED Physics team, Merck, Darmstadt
5. Juni 2014, 09.00 – 9.20 Uhr, Raum 1
oled-material-merck

Summary
Reviewer
Erich Strasser
Review Date
Reviewed Item
Merck SID2014 OLED Materialien
Author Rating
5

About Erich Strasser

OLED Experte Erich Strasser beschäftigt sich seit über 10 Jahren mit Organic light emitting diodes

Schreib einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.